Beiträge

Kennst du das: Du trinkst einen Schluck Wein und er schmeckt… Ja, wie schmeckt er eigentlich? Was ist los? Ist dein Gehirn ein Sieb? Du hast den Wein im selben Moment vergessen, in dem du ihn heruntergeschluckt hast. Seltsam? Vielleicht! Nächste Gelegenheit, anderer Wein: Du trinkst einen Schluck des vergorenen Rebensaftes und findest ihn… interessant. Der Wein bleibt dir sogar in Erinnerung und die gute Nachricht ist: Dein Gehirn funktioniert tadellos!
Hast du dich schon mal gefragt, was Weine voneinander unterscheidet? Was das „gewisse Etwas“ im Wein sein könnte, dass dich dazu bringt einen Wein interessant zu finden?
In meinem Videoblog verrate ich dir, was Wein beurteilen mit Bergen zu tun hat und wie du Komplexität im Wein erkennst. Weiterlesen