Wie lange ist es her, dass du dich mit deinen Mädels verabredet hast? Hast du das Gefühl, du bist mal wieder im stressigen Berufsalltag abgetaucht? Wünschst du dir mehr Zeit für deine Freundinnen? Willst du dich endlich mal wieder persönlich mit ihnen treffen, statt immer nur WhatsApp-Nachrichten zu schreiben?
Dann sind die Zeichen eindeutig: Es ist Zeit für einen Mädelsabend! Hier ist mein Geheimrezept für einen entspannten und gelungenen Abend.

Maedelsabend-Geheimrezept

Die fünf wichtigsten Gründe für einen Mädelsabend

Es gibt viele gute Gründe für einen Mädelsabend. Bevor ich auf die Zutaten für einen gelungenen Mädelsabend eingehe, sind hier die fünf besten Gründe für einen Mädelsabend:

1. Beziehungen stärken

Wahrscheinlich liebst du die vielfältigen Möglichkeiten der heutigen Kommunikation genauso wie ich. Sicherlich kennst du diese Situation: Du sitzt in der Bahn und lässt die Gedanken schweifen. Dabei kommt dir deine Freundin in den Sinn und ihr schreibt euch ein paar Nachrichten hin und her. Einmal kurz andocken.

Doch das ersetzt nicht den persönlichen Kontakt. Sich zu sehen, sich einmal fest zu drücken, auf der Couch abzuhängen oder etwas gemeinsam zu erleben führt zu einer Begegnung auf einer tieferen und intensiveren Ebene, als telefonieren oder WhatsApp-Nachrichten schreiben. Es stärkt die Freundschaft enorm, denn dazu braucht es gemeinsam verbrachte Zeit und den Willen, diese in die Beziehung zu investieren.

2. Einfach mal die Seele baumeln lassen

Was ist das Besondere an einem Mädelsabend? Gerade wenn ihr auf eine lange gemeinsame Zeit zusammen zurückschaut, kennt ihr euch schon ziemlich gut. Es macht Spaß, sich mal wieder in einem privaten Rahmen zu Hause zu treffen, ohne Impulse von außen. Du kannst endlich mal wieder die Seele baumeln lassen und einfach nur „sein“.

3. Sich etwas Gutes tun

Wann hast du dir das letzte Mal etwas Gutes getan? Ich weiß, das kommt immer etwas zu kurz. Und ich meine mit „dir etwas Gutes tun“ nicht, abends abzuschalten, indem du dich durch Pinterest pflügst oder dich durch die unendlichen Weiten der inspirierenden YouTube Videos klickst.

Ich meine damit, sich etwas wirklich Gutes tun, dass dich erfüllt zurücklässt. Das dir mehr Energie bringt als du dafür investieren musst. Genau das, was du von einem Mädelsabend bekommst.

4. Etwas (gemeinsam) erleben

Etwas gemeinsam zu erleben ist ebenfalls ein wichtiger Grund für einen Mädelsabend. Wie ich bereits geschrieben habe, stärkt es die Beziehung. Doch wenn du ähnlich tickst wie ich, dann brauchst du auch immer wieder kleine Abenteuer im Alltag. Einfach mal anhalten und aus der Routine ausbrechen. Da die Zeit für eine größere Reise ja leider immer viiiiel zu knapp bemessen ist, helfen auch die kleinen Auszeiten.

Und wenn du dir immer wieder kleine Abenteuer in Alltag einbaust, befindest du dich auf dem idealen Weg, auch deine große Reise irgendwann wirklich zu machen.

Einer meiner Lieblingssprüche dazu ist: „Small steps lead to bigger steps and bigger steps lead to running” (Tonya Dalton)

Mädelsabend-Geheimrezept

5.  Sich gegenseitig up-to-date bringen

Ein Mädelsabend eignet sich perfekt dafür, sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen. Was ist passiert, wie geht es jeder und was sind so die aktuellen Themen? Wie geht es mit Job, Liebe und Leben? In eurer Freundinnen-Runde brauchst du deine Geschichte nur einmal zu erzählen. Was ich hierbei wunderbar finde: es ist auch Raum für die einfachen Dinge.

Du brauchst eigentlich gar keinen wirklichen Grund für einen Mädelsabend

So, dies waren die 5 besten Gründe für einen Mädelsabend. Doch das Schönste ist: du BRAUCHST im Prinzip auch gar keinen Grund, denn schon allein die Lust auf einen gemeinsamen Abend ist Grund genug!

So, nun komme ich zu meinem Geheimrezept: Die 7 Zutaten für einen entspannten und gelungenen Abend mit deinen Freundinnen zu Hause.

Geheim-Zutat # 1: Der beste Zeitpunkt für einen Mädelsabend

An den Wochenenden scheint die Zeit immer wie Sand durch ein Sieb zu rinnen. Wohlverdientes, Ausschlafen, Brunchen, Kaffeetrinken und noch mal kurz in Stadt was besorgen – da bleibt nicht so viel übrig. Daher ist es in der Regel etwas mühsam, einen Wochenend-Termin zu finden, an dem alle können.

Versuche doch mal den Donnerstagabend! Denn: Donnerstag ist der kleine Freitag. Du brauchst danach nur noch einen Tag zu arbeiten und es ist nicht ganz so dramatisch, wenn du ein wenig müde bist. Ideal also.

Überlege dir drei Donnerstagabend-Termine, lege eine Uhrzeit fest und frage deine Mädels, an welchem Termin sie am besten können. Je klarer du die Vorauswahl getroffen hast, desto leichter wird es, einen Termin festzulegen.

Geheim-Zutat # 2: Bleibt einfach mal zu Hause!

Da ich dich ein wenig kenne, weiß ich, dass du für deine Arbeit viel unterwegs bist. Wünschst du dir endlich mal wieder einen entspannten Abend auf der Couch?

Es gibt noch eine andere Möglichkeit für einen Abend mit deinen Freundinnen, als lecker Essen gehen, gemeinsam ins Kino oder was trinken gehen: Trefft euch doch einfach mal bei dir zu Hause, statt zusammen auszugehen. Das ist einerseits enorm entschleunigend. Andererseits seid ihr in einer vertrauten Umgebung. Dort kommt man besser ins Gespräch.

Deinen Liebsten kannst du für den Abend einfach ausquartieren – ich bin sicher, er wird freiwillig das Feld räumen, wenn er hört, was du planst.

Geheim-Zutat # 3: Einen guten Wein für den Mädelsabend

Ich finde zu einem Mädelsabend passt perfekt ein prickelndes, alkoholisches Getränk – findest du nicht auch? Ein Gläschen Secco ist einfach lecker, erfrischend und ideal zum Ankommen nach einem vollen Arbeitstag.

Vielleicht habt ihr auch Lust auf einen Roséwein? Klischee lässt grüßen! Aber warum auch nicht.

Wenn du den Wein oder Secco besorgst, dann kannst du hier nachlesen, was meine besten Tricks beim Wein kaufen nach Etikett sind. Die Kurzfassung: den Billigsten im Regal stehen lassen und einen aus der mittleren Preisklasse nehmen!

Geheim-Zutat # 4: Leckeres Essen für den Mädelsabend

Trefft euch doch schon etwas früher uns esst zusammen zu Abend. Dann habt ihr mehr Zeit und das gemeinsame Essen gibt euch den Raum, anzukommen und die Arbeit komplett hinter euch zu lassen.

Mal abgesehen davon: Wie oft kommt es vor, dass du in großer Runde zu Abend isst? Gemeinsam zu essen verbindet und stärkt den Zusammenhalt. Eine schöne Gelegenheit!

Nur: was kochen? Falls ihr euch nicht zu spät trefft, dann könntet ihr euch vorher überlegen, zusammen zu kochen. Dabei eigenen sich Gerichte, die nicht zu kompliziert sind und an deren Vorbereitung sich alle beteiligen können. Beispielsweise Pasta mit einem leckeren Grünen Salat oder ein Gericht aus dem Buch Wein und Gemüse.

Mein Geheimtipp ist allerdings dieser: Lass‘ jede eine Kleinigkeit mitbringen. Somit bleibt der Abend für dich entspannt und sich die Vorbereitungen halten sich für alle in Grenzen. Fingerfood eignet sich dafür sehr gut. Wenn jede etwas vorbereitet, dass ihr leichtfällt, dann ist das ein Gewinn für alle und ihr habt eine schöne Auswahl auf dem Tisch – so vielfältig wie ihr alle seid.

Geheim-Zutat # 5: Schaffe einen konkreten Anlass

Wenn das Essen vorbereiten nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt, dann habt ihr danach genügend Zeit für etwa anderes. Wie ich schon oben erwähnt habe, braucht ihr nicht unbedingt einen Grund euch zu treffen – die Lust darauf ist Grund genug.

Es ist hilfreich und schön, einen konkreten Anlass zu schaffen, damit der Abend aber auch wirklich zustande kommt. Das kann ein besonderes Spiel, ein gemeinsames Event oder ein beispielsweise ein Film sein, den ihr schon immer zusammen schauen wolltet.

Anlass-Idee 1: Mädelsabend Filme

Wenn ihr gemeinsam einen Film anschauen wollt, dann solltet ihr den unbedingt schon vorher auswählen. Denn falls ihr am Abend selbst anfängt, Amazon Prime oder Netflix durchzuschauen, dann verliert ihr unglaublich viel Zeit. Glaube mir, ich spreche aus Erfahrung!

Hier sind drei Filmideen für euren Abend:

  • M. Claude und seine Töchter
    Als älteste von drei Töchtern habe ich mich köstlich amüsiert. Im Mittelpunkt steht eine Familie mit vier Töchtern und der Umgang des Vaters mit den Ehemännern und Freunden derselben, die natürlich nicht wirklich seiner Vorstellung entsprechen. Echter französischer, herrlich erfrischender Humor.
  • Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
    Diesen Film habe ich selbst noch nicht gesehen, er steht aber ganz oben auf meiner Liste: 3 Frauen, die „maßgeblich am Erfolg der Erdumrundung Astronauten John Glenn beteiligt waren“ (auf Empfehlung von Karin von Gehaltssprung)
  • The Sound of Music
    Ein in Deutschland eher unbekannter Film, den ich aus meiner Zeit in den Niederlanden kenne. Es ist ein Musical, dass die wahre Geschichte der jungen Novizin Maria erzählt, die als Kindermädchen in die mutterlose Von Trapp kam. Der Film spielt in Österreich zur Nazizeit und die Hauptrolle hat Julie Andrews (Mary Poppins). Ein bisschen Liebe, etwas Drama und eine wirklich schöne Kulisse.

Anlass-Idee 2: Mädelsabend Spiele

Maedelsabend-Geheimrezept

Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass ich überhaupt jemals Spiele empfehlen würde. Ich persönlich war nie ein großer Spiele-Fan (was wahrscheinlich daran liegt, dass ich Verlieren extreeeeem ätzend finde).

Seit ich vor etwa einem Jahr entdeckt habe, dass es auch kooperative Spiele gibt, bei denen man gemeinsam gegen das Spiel spielt, hat sich meine Einstellung zu Spielen sehr geändert. Am liebsten spiele ich Escape- oder Exit-Spiele, bei denen man in einer scheinbaren ausweglosen Situation befindet, aus der man sich als Gruppe befreien muss.

Diese beiden Exit-Games kann ich euch wärmstens für euren Mädelsabend empfehlen:

Im Prinzip eignen sich aber alle Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Versionen der EXIT Spiele.

Anlass-Idee 3: Findet euren Wein-Geschmackstyp!

Ihr liebt Wein, findet aber das Thema irgendwie kompliziert? Habt ihr Lust auf mehr Abwechslung beim Wein genießen? Dann organisiert einen Weinabend und findet als Freundinnen-Gruppe heraus, welche eure Wein-Geschmackstypen sind!

Mit euren Wein-Geschmackstypen im Gepäck entdeckt ihr frei und selbstbestimmt die faszinierende Vielfalt der Weinwelt. Werdet die Heldinnen in eurem eigenen Film und genießt ab jetzt die schier unendliche Weinauswahl.

Mit dem AUF EIGENE FAUST – Weinabend Paket erlebt ihr ein Abenteuer, dass den Alltag anhält. Ihr entdeckt gemeinsam etwas Neues. Findet heraus, wer von euch eher die „Lebensfreudige Frauke“ und wer die „Tollkühne Gretha“ gibt. Vielleicht könnt ihr ja vorher raten, welche von euch wer ist!

Maedelsabend-Geheimrezept

Geheim-Zutat # 6: Genügend Wasser trinken

Damit dir euer Abend auch am nächsten Morgen noch wie ein entspannter Erfolg vorkommt, lohnt es sich darauf zu achten, dass du im Laufe des Abends genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. Und nur um Missverständnisse zu vermeiden: mit Flüssigkeit meine ich Wasser und nicht Wein.

Denn es ist eine Sache am nächsten Morgen müde zu sein, eine andere aber, unter Katzenjammer zu leiden. Miaaaauuu….

Meine eigene Faustregel dafür ist: mindestens genauso viel Wasser wie Wein zu trinken. Besser ist sogar, die doppelte Menge Wasser zu trinken.

Für den nächsten Morgen kannst du einen leckeren, frischen Obst-Smoothie einplanen. Das füllt die Mineralien und Vitaminvorräte gleich wieder auf und eignet sich gleich als schnelles Frühstück auf dem Weg zur Arbeit.

Geheim-Zutat # 7: Macht es euch so richtig bequem!

Was solltest du Anziehen zum Mädelsabend? Da ihr euch zu Hause befindet, darf die gemütliche Atmosphäre nicht fehlen. Sag deinen Freundinnen, dass sie sich Kuschelsocken und eine bequeme Hose mitbringen. In dieser angenehmen Atmosphäre redet es sich ganz anders. Einer der wichtigsten Gründe für euren Abend ist, mal wieder die Beziehungen untereinander zu stärken. Daher wollt ihr es euch so bequem wie nur möglich machen.

Fazit Mädelsabend

Gerade in diesem geschützten Rahmen bietet es sich an, dass ihr ein wenig experimentiert mit dem Thema Wein. In meinem kostenlosen Weingeschmacks-Entdecker Guide lüfte ich die 5 Geheimnisse, die dich zu deinem Weingeschmack führen.

Dies waren also meine 7 Geheim-Zutaten für einen erfolgreichen und entspannten Mädelsabend. Noch mal zusammengefasst:

  1. Der beste Zeitpunkt ist Donnerstagabend
  2. Einfach mal gemeinsam zu Hause bleiben
  3. Ein leckerer Wein oder Secco zum Ankommen
  4. Zusammen Essen – jede bringt etwas mit
  5. Schaffe einen konkreten Anlass: Entdeckt gemeinsam euren Wein-Geschmackstyp
  6. Trinke genügend Wasser
  7. Macht es euch so richtig bequem

Du bist die Heldin in deinem Film, also halte endlich mal wieder den Alltag an und tue dir etwas Gutes: Genieße euren Mädelsabend in vollen Zügen!

Und last but not least:

 

Erweitere deinen Horizont. Werde WEIN-REVOLUZZERIN!

 

Was ist DEINE Geheim-Zutat für einen gelungenen Mädelsabend zu Hause? Habe ich etwas vergessen?
Führe die Liste in den Kommentaren einfach fort. Ich bin gespannt auf deine Ideen!

 

Titelbild: Kelsey Chance/Unsplash

Volle Transparenz: Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links. Falls du etwas davon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine extra Kosten an, doch du unterstützt damit meine Arbeit.

12 Kommentare
  1. Anne aus der Lieblingsmanufaktur
    Anne aus der Lieblingsmanufaktur sagte:

    Liebe Elske,
    ein rundum gelungener Beitrag rund um den Mädelsabend – danke dafür!
    Der Tipp mit dem Donnerstag Abend ist toll und auch die Idee,
    dass einfach jede etwas mitbringt, damit alles ganz entspannt abläuft.
    Doch an diesem Abend den eigenen Weingeschmackstyp zu entdecken, wie genial ist das denn?!
    Liebe Grüße von Anne
    aus der Lieblingsmanufaktur

    Antworten
    • Elske Schönhals
      Elske Schönhals sagte:

      Liebe Anne, vielen Dank für dein Kompliment. Sich einfach mal einen schönen entspannten Abend gönnen – das kommt im Alltag immer viel zu kurz! Funktioniert übrigens auch wunderbar mit Freunden, statt nur mit Mädels 🙂
      Herzliche Grüße, Elske

      Antworten
  2. Sandra
    Sandra sagte:

    Liebe Elske,
    danke für diesen schönen Artikel. Er macht definitiv Lust jetzt gleich sofort einen Mädelsabend zu machen. Ich werde das gleich mal in Angriff nehmen, dass mache ich in letzter Zeit wirklich viel zu wenig. Danke dafür.
    Von Herzen
    Sandra

    Antworten
  3. Gitta W
    Gitta W sagte:

    Hallo Elske etwas spät aber ich wollte dir auf den Mädelsabend noch einen Kommentar schreiben: Obwohl oder weil ich zu den älteren Mädels zähle, sind die Mädels Abende unverzichtbar. Man tauscht sich über besonders „wichtige“ Dinge aus wenn die Herren der Schöpfung nicht anwesend sind. Und ein toller Wein gehört einfach dazu. Wir haben in letzter Zeit häufig eine sogenannte Weinprobe an diesen Abenden veranstaltet und sehr intensive Lebensweisheiten ausgetauscht. Wieder ein genialer Blog, liebe Elske.

    Antworten
    • Elske Schönhals
      Elske Schönhals sagte:

      Liebe Gitta, das freut mich sehr, dass ihr euch so gut austauschen könnt. Manche Freundschaften sind ja auch wie hochwertige, gereifte Weine – sie werden immer besser 🙂 Weiterhin gute Gespräche und sehr zum Wohl, Elske

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Du findest das Thema Abend mit Freunden zuhause total spannend? Dann ließ doch auch meinen Artikel zu meinen Geheimrezepten für deinen gelungenen Mädelsabend. […]

  2. […] so. Erkläre das Abendessen zum feierlichen Anlass. Oder trinke ein Glas am Abend auf der Couch. Nimm die Flasche mit zu deinen Freundinnen und macht ihn gemeinsam auf. Einfach nur zusammen sein ist doch der beste Anlass dazu, einen Wein […]

  3. […] zum Thema „Mädelsabend“ findet ihr im Blog von Dr. Elske Schönhals mit dem Titel: „Mädelsabend Geheimrezept: 7 Zutaten für einen entspannten Abend mit deinen Freundinnen&#822… Sie bietet an, euren Weingeschmackstypen zu finden. Ein tolles Thema und da kann ich hier nicht […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.